Nachlese zur 2. Bratwurst-Regatta am 12.05.2019

Bratwurstregatta 2019

„Am Sonntag erreicht uns ein Vorstoß polarer Kaltluft. Die vom Nordmeer stammende Luft fließt bei uns mit starken nördlichen Windböen ein. Dabei ist es anfangs noch bewölkt und manche Wettermodelle zeigen auch etwas Regen. Spätestens am Nachmittag heitert es dann aber allgemein auf. Maximal werden 13 Grad erreicht.“

Das war die Wettervorhersage unseres Wetterexperten Stefan Ochs (www.wettermail.de) für den Tag unserer zweiten Bratwurstregatta am 12. Mai 2019.

Und diese Vorhersage traf auch zu 95% zu. Regen hatten wir zwar keinen, aber zumindest am Vormittag war es noch zapfig kalt. Kein Vergleich mit dem Wetter unserer ersten Bratwurst-Regatta 2018. Hier waren wir drei Wochen früher dran, hatten damals aber bereits 27°C.

Trotzdem war es insgesamt ein sehr schönes Event mit beständigem, aber teilweise böigem Nordost-, Nord- und Nordwest-Wind, der den Teilnehmern bei der Wahl des richtigen Kurses einiges abverlangte.

Besonders an der Wendemarke im Osten des Brombachsees wurde dies deutlich. Hier hatten einige Crews zu kämpfen, um die Boje unter den gegebenen Windverhältnissen regelgerecht runden zu können.

Insgesamt waren diesmal fünf Kielboote und drei Jollen am Start, die auch diesmal wieder gleichzeitig zur Startzeit um 13:08 Uhr über die Startlinie gingen. Dank des beständigen Windes wurden die drei Schläge vom Hafen Langlau zur Wendemarke in Höhe des Nord-Ost-Ufers des kleinen Brombachsees vom Siegerkielboot BEA in einer neuen Rekordzeit von unter zwei Stunden abgesegelt.

Jollen und Kielboote waren im Regattafeld munter durchgemischt, so dass auch am Regattabüro am Steg keine Langeweile aufkam. Langeweile hatten auch Thomas und Manfred auf dem Begleitboot nicht, weil aufgrund der Windverhältnisse einige Crews auch das Naturschutzgebiet gegenüber des DLRG-Bootshauses am Nordufer als Segelrevier beanspruchten. Dies werden wir zukünftig entsprechend sanktionieren und darauf auch auf der Crew-Besprechung vor der Regatta nochmals nachdrücklich hinweisen!

Nach der bereits vor dem Zeitplan beendeten Wettfahrt war noch etwas Zeit für das Aufwärmen im festlich vorbereiteten Veranstaltungshaus, bevor das namensgebende Abendessen stattfand.

Die Zeit bis zum Essenfassen wurde durch die Präsentation der während der Regatta aufgenommenen Bilder sowie eines Films überbrückt. Diesen Film hat unser Marcel mithilfe seiner Kameradrohne während der Regatta aufgenommen und in Rekordzeit einen ersten Zusammenschnitt inklusive Vertonung realisiert. Die Endfassung der Aufnahmen ist auf unserer Homepage und auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Danach konnten alle Teilnehmer frisch gegrillte Bratwürste mit Sauerkraut und leckerem Bamberger Bauernbrot genießen. Für die kulinarische Seite sorgte Ingo mit verschiedenen fränkischen Bratwürsten, die von ihm vor Ort auf seinem Grill zubereitet wurden. Nach den ersten Eindrücken hat es allen Teilnehmern auch entsprechend gut geschmeckt.

Noch vor Zeitplan wurde dann auch die Siegerehrung durchgeführt.

Gewonnen in der Jollenklasse hat die Crew der GELI, mit einer Gesamtzeit für die drei Runden von 2 Stunden und 2 Minuten. Bei den Kielbooten hat sich die Crew der BEA an die Spitze gesetzt; hier stand am Ende eine Gesamtzeit von 1 Stunde und 53 Minuten auf der Uhr.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und auch ein herzliches Dankeschön an alle anderen Teilnehmer für die Fairness während der Regatta und die Teilnahme.

Für uns (Büro und Orga: Franzi, Deko: Annemie & Ingrid, Regattadurchführung: Peter, Thomas & Manfred, Gastro: Ingo, Media: Marcel & Manfred) war es wiederum eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns auf die laufende Saison, das Outdoorfestival am 13./14. Juli anlässlich unseres 30. Firmenjubiläums und der Eröffnung des Wakeparks am kleinen Brombachsee sowie natürlich auf unseren Saisonabschluss am 13. Oktober, wenn es wieder heißt: Leinen los zur 16. Schäufeleregatta!

Bratwurstregatta 2019

Die Sieger in der Kielbootklasse: Thomas, Stephan und Reinhard

Bratwurstregatta 2019

Die Sieger in der Jollenklasse: Alexandra, Rüdiger und Martina

Bratwurstregatta 2019